Kredit

Kredit

Der Kredit

für Privatkunden und Geschäftskunden

Der Kredit für Privatpersonen stellt eine Möglichkeit dar, Anschaffungen zu tätigen, die durch das vorhandene Vermögen und das laufende Einkommen nicht getätigt werden könnten. Für Geschäftskunden können durch die Aufnahme eines Kredites Investitionen getätigt oder die allgemeine Liquidität erhöht werden. Beide Kundengruppen können den Kredit auch zur Ablösung eines bereits bestehenden teuren Kredites nutzen.

Die Kredite, die Banken vergeben, werden aus den Einlagen anderer Kunden gespeist. Da den Anlegern gegenüber eine Rückzahlungs- und Verzinsungsverpflichtung besteht ist die Bank darauf angewiesen, dass die bewilligten Kredite zurückgezahlt werden. Aus diesem Grund wird die finanzielle und wirtschaftliche Lage des Antragstellers genauestens geprüft, bevor die Kreditentscheidung zustande kommt.

Zur Prüfung der Kreditwürdigkeit und um festzustellen, ob der Antragsteller in der Lage wäre einen Kredit zurück zu zahlen, werden persönliche Angaben verlangt. Eine Selbstauskunft und eine Einnahmen-Ausgabenrechnung geben Auskunft über die finanzielle Situation des Kunden und die Höhe des frei verfügbaren Einkommens. Daran wird bei Zustandekommen des Kreditvertrages auch die Höhe der Tilgung festgemacht. Darüber hinaus werden aus Verzeichnissen wie der Schufa oder dem Schuldnerverzeichnis der Gerichte Informationen über etwaige negative Merkmale angefordert.


Kreditantrag

das zustandekommen des Kreditvertrages

Kreditantrag

Sofern es sich um einen Bestandskunden und nicht um einen Neukunden handelt kann die Bank bei der Beurteilung des Kunden auch auf Erfahrungen aus der Geschäftsbeziehung zurückgreifen. Wird der Kreditantrag abgelehnt hat der Kunde das Recht, die Beweggründe der Bank zu erfahren. Spricht allerdings nichts gegen die Zahlungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des Kunden, kann der Kredit bewilligt werden. Der Vertrag, der beiden Parteien in schriftlicher Form zur Verfügung zu stellen ist, beinhaltet die maßgeblichen Konditionen, Pflichten und Rechte der Vertragspartner. Der Zinssatz wird üblicherweise als effektiver Jahreszins angegeben, d.h. dass hier bereits anfallende Gebühren und Kosten einkalkuliert sind.

Die Zinszahlung ist mit der monatlichen Tilgung in einer Raten zu leisten. Je nach Höhe des Kredites kann die Laufzeit unterschiedlich lang sein. Bei Konsumentenkrediten im Privatkundenbereich beträgt sie in der Regel nicht mehr als 8 Jahre. Um den Kredit abzusichern und im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers die Rückzahlung des Kredites gewährleisten zu können, kann die Bank die Stellung einer Sicherheit verlangen. Dies kann durch die Verpfändung von Sparguthaben oder den Abschluss einer Restschuldversicherung geschehen.